keyvisual



Home
Über mich
Osteopathie
Hundeosteopathie
Bioresonanz
Lasertherapie
Cranio-Sacral
Blutegel
Kontakt / Impressum
zu empfehlen
Gästebuch

 

 

 

Hundeosteopathie

 

 

 

 

Sie wundern sich warum ihr geliebter und treuer Begleiter auf einmal agressiv und Verhaltensauffällig wird? Oder kaum noch zum spielen und spazieren gehen zu motivieren ist? Ist er plötzlich in sich gekehrt und zurückhaltend oder gestresst?

Studien bestätigen das Verhaltensauffälligkeiten mit Schmerzen im Bewegungsapparat des Hundes in deutlichem Zusammenhang stehen.

Durch die Osteopathie kann man auch hier gut Linderung und Abhilfe schaffen.

Wann sollte eine osteopathische Behandlung erfolgen:

  • nach operationen zur Rekonvaleszenz
  • Lahmheiten
  • Sehnenproblematiken
  • Muskelprobleme
  • Lähmungen
  • Leistungsminderungen
  • Cranio-sacrale Problematiken
  • Schmerzreduzierung 
  • und vieles mehr

Weitere Anwendungsgebiete des Hundeosteopathen sind:

  • Wellness
  • Leistungssteigerung
  • Problemberatung
  • Energetische Behandlung
  • Managementberatung

 

 

     

 

                                         

 

Die Osteopathie versteht sich NICHT als Ersatz für tierärztliche
Behandlungen bzw. Maßnahmen, sie dient der Behandlungsunterstützung.

Eine Behandlung kann auch zur allgemeinen Leistungssteigerung, zur Prävention und Verringerung des Verletzungsrisikos nützlich sein.

 Eine Zusammenarbeit mit Tierärzten, Trainern und Ausbildern und Besitzer ist zu empfehlen.

Top